de en
Unsere Leistungen > Brustsprechstunde > Brustultraschall

Brustsprechstunde

Brustultraschall

Diese Un­ter­su­chung dient als diagnostisches Mittel, um bei unklaren Mammo-grafiebefunden zusätzlich Klarheit zu schaffen.

Ebenso eignet sich das Brustultraschallverfahren bei jungen Frauen, da deren Brustgewebe relativ dicht und in der Mammografie oft schlecht darstellbar ist. Die Ul­tra­schall­un­ter­su­chung der Brust ist neben der Mammografie das wich­tigste bildgebende Verfahren.

Mit dieser Un­ter­su­chung kann gezielt zwi­schen verschiedenen Brust­er­kran­kun­gen unterschieden wer­den, wie z. B. ei­nem festen gutartigen bzw. bös­ar­ti­gen Tumor oder einer flüssigkeitsgefüllten Zyste.
Eine solche Ul­tra­schall­un­ter­su­chung ist schmerzfrei und gesundheitlich völlig unbelastend. Sie stellt aber kei­nes­wegs ei­nen Ersatz zur Mammografie dar.

Die Deutsche Gesellschaft für Senologie und die Deutsche Gesellschaft für Ul­tra­schall empfehlen ab dem 40. Lebensjahr einmal jährlich eine Mamma­so­no­gra­phie.